Angeln in der Nähe des Ortes Ammarnas in Schweden

15. 12. 2019
Ein Artikel über das Angeln in Schweden, genauer bei dem Ort Ammarnas– Fische, Tipps, Ratschläge, Fotos und Videos.

Die Naturreservation Vindelfjallen kennen viele Angler und den Ort Ammarnas, welcher direkt in dem Herz dieser liegt, ist zwischen den Anglern ein häufiges und beliebtes Ziel. Es fließt hier der Fluss namens Vindelalven, welcher an seiner ganzen Länge nicht irgendwie bearbeitet wurde und so seinen Zauber behalten hat. Es ist einer der wenigen Flüsse in Europa, welcher so geblieben ist, wie er immer war und deswegen lieben ihn die Angler so.

Eine sehr attraktive Stelle für das Angeln ist der Zusammenfluss des schon erwähnten Flusses Vindelalven und des Flusses Tjulan. Dieser befindet sich gleich in der Nähe des Ortes Ammarnas und die Angler haben es zu den attraktivsten Stellen sehr nah. Der Fluss Vindelvan ist groß und gleichzeitig sehr schnell fließend, welche schöne Forellen und Äschen versteckt. Viele Angler mögen hier die große Population an Äschen, welche man bei uns viel schlechter findet. Der Fluss Tjulan ist neben dem Fluss Vindelvan nicht so groß, es handelt sich eher um einen kleineren, trotzdem kann man hier schöne Forellen und Äschen finden. Oft sind die Forellen oder Saiblinge auch über 60cm und glaubt mir, dass ein es ein Kampf mit so einem Fisch wirklich wert ist. Einige Abschnitte dieser zwei Flüsse sind für Fliegenangler bestimmt, an anderen können auch Spinnangler angeln. Falls ihr zu einem der Seen in der Nähe fahren wollt, brauch ihr eine neue Erlaubnis, welche euch bestimmt gerne der Inhaber oder Verwalter der Unterkunft sichert. Wenn ihr gerne zu den berühmten Stromschnellen Sjoforsen und Jarnforsen fahren wollt, welche wortwörtlich ein Paradies für Fliegenangler sind, musst ihr einige Tage vorher eine Reservierung machen, denn für diesen Abschnitt werden nur vier Erlaubnisse pro Tag ausgegeben und man kann hier nur vom 25. August bis 14. September. In dem eigentlichen Anglerzentrum Ammarnas bekommt ihr Erlaubnisse für alle Reviere in der Nähe und könnt euch zum Beispiel ein Ruderboot für den unteren Teil des Flusses Vindelvalen ausleihen, welcher ca. 25km entfernt ist. Hier könnt ihr auch einen schönen Hecht oder Barsch fangen.

Fischarten, welche ihr hier angeln könnt

Normalerweise könnt ihr hier Forellen mit einem Gewicht von 0,5-1kg angeln, es gab aber auch schon Forellen über 70cm und 4kg. Das Rekord ist eine Forelle, welche ohne ein Paar Dekagramm 8kg gewogen hat. 

Oft angelt man hier auch auf Äschen, viele Angler kommen hier gezielt nur wegen diesen Fischen und es ist auch kein Wunder. Die Äschen sind hier wirklich stark vertreten und werden meistens in den Größen von 35-45cm mit dem Gewicht von 0,5kg. Die größte Äsche, welche hier gefangen wurde, hat 62cm gemessen und hatte ein Gewicht von fast 1,5kg. 

Interessant ist es auch, dass ihr in dem Fluss Vindelalven auch auf Maränen stoßen könnt.

Falls ihr zu einem der Seen in der Nähe fahren wollt, zum Beispiel zu dem See Stora Tjulkrasket, könnt ihr auf Saiblinge namaycush angeln. Das sind Fische, welche hier vor mehreren Jahren ausgelassen wurden und eine Größe von 80cm haben.

20 km von Ammarnas werdet ihr eine Möglichkeit, schöne Forellen zu angeln haben, welche sich in den Lagunen und Tümpeln verstecken. Regelmäßig werden hier Hechte über 1m und Barsche um die 40cm gefangen.

Die Saison

Die Saison beginnt hier Mitte Juni und endet am 15. September. Weiter im August werden dann vor allem die großen Forellen gefangen und vom Juni bis September schöne Äschen.

Angeltechniken

Angeln könnt ihr hier mit einer Fliegenrute oder Spinnangel. An einigen Abschnitten des Reviers kann man nur mit einer Fliegenangel angeln. Die natürlichen Köder, also zum Beispiel Köderfische, sind hier verboten. Die minimale Größe bei Forellen, Saiblingen oder Äschen ist 40cm und pro Tag kann man maximal ein Stück behalten.

Mit dem Heli zum Ausflug

In dem Anglerzentrum Ammarnas ist es sogar möglich, einen Ausflug zu einigen Bergseen oder Flüssen zu kaufen. Eine beliebte Destination ist zum Beispiel der Forellenfluss Laiva. Nicht weniger beliebt sind Bergseen. Diese Reviere liegen auf den Grundstücken von läppischen Familien und deswegen ist es wichtig, mit einem Angelführer hierherzukommen. Wenn ihr hier angeln werdet, werdet ihr euch fühlen, wie wenn ihr zu den ersten Anglern gehört, welche hier je geangelt haben. Es ist wirklich ein tolles Erlebnis.

Unterkunft

In Ammarnas sind viele Unterkünfte, verschiedene Häuschen, Apartments und es kommt nur darauf an, wie groß eure Gruppe sein wird. Dann reicht es nur per E-Mail den Termin anzufragen und ihr werdet gefragt, ob ihr eine Angelerlaubnis und weiteres wollt. Jeder spricht hier ohne Probleme Englisch.

Transport

Am günstigsten ist es mit der Fähre zu fahren. Ihr fahrt einfach nach Rostock und von hier dann mit der Fähre nach Trelleborg in Schweden. Der Weg dauert insgesamt sechs Stunden und sobald ihr in Schweden seid, könnt ihr gleich in den Ort Ammarnas fahren.

Ihr könnt natürlich auch mit dem Flieger kommen, dass ist aber denke ich die teurere Variante, denn ihr würdet wahrscheinlich gezwungen sein, auf dem Flughafen ein Auto auszuleihen.

Neben den Fischen

Hier könnt ihr in die Berge fahren, die Touristik ist hier auch sehr beliebt und es ist kein Wunder. Die Natur ist wirklich wunderschön. Man kann sich auch eine Fahr auf Pferden oder Isländischen Ponys kaufen. Eine mehrtägige Expedition auf Pferden könnt ihr mit dem Angeln verbinden und so auch in entfernte Teile des Reviers kommen. Oft könnt ihr hier auch auf Tiefe stoßen und so große Elche oder Rentiere beobachten.

Preise

Ein Häuschen für vier Personen kostet hier im Durchschnitt um die 135 Euro täglich. Weiter müsst ihr meistens noch mit Bettwäsche rechnen, welche 23 Euro pro Person kostet und mit der Endreinigung, welche 115 Euro pro Person kostet.

  • Eine Angelerlaubnis für eine Woche nur für das Revier Ammarnas kostet  – 80 Euro 
  • Eine Angelerlaubnis für eine Woche nur für das Revier kostet – 80 Euro
  • Eine Angelerlaubnis für eine Woche für die Gewässer in den Bergen kostet – 30 Euro
  • Die Vermietung des Fliegenanglerabschnittes Sjoforsen oder Jarnforsen kostet 465 Euro pro Tag
  • Ein Angelführer kostet 550 Euro für acht Stunden
  • Der Verleih eines Bootes mit Kleinerem Motor kostet 80 Euro pro Tag
  • Der Verleih eines Belly Boates kostet 35 Euro pro Tag
  • Ein Ruderboot mit einer Erlaubnis für den Hechtensee kostet 700 SEK pro Tag für zwei Personen

Angehängte Bilder

Zděněk Řeřucha Chefredakteur Zachytame.de

Tielen

Kommentare Angeln in der Nähe des Ortes Ammarnas in Schweden

Schreibe einen Kommentar

Kommentar einfügen